Startseite Aktuelles Termine Verein BCM Fotos Datenschutz Kontakt Impressum
Unser Verein der FCM
 
 
     
  Foto FCM Wappen  
     
   
Die Vereinsgeschichte des FC Mangfall Kolbermoor e. V.


Der Traditionsverein FC Mangfall Kolbermoor e.V. feiert 2019 sein 40-jähriges Vereinsjubiläum. Als am 16. Februar 1979 der Verein gegründet wurde, dachte niemand daran, dass es diesen 40 Jahre später noch geben wird. An diesem historischen 16. Februar trafen sich ca. 15 junge Männer, von denen heute noch 8 dabei sind, mittlerweile etwas ergraut, beim damaligen Brückenstüberl in Hohenofen und gründeten zunächst den Hobbyclub Bad Aibling. Damals besorgte sich jeder ein weißes T-Shirt und eine weiße Turnhose und so wurde gespielt. Im Oktober 1979 wählte man die Mangfallstuben in Bad Aibling als Vereinsheim und von da an wurde der Verein das erste Mal umbenannt in FC Mangfallstuben. Am 13.April 2001 haben wir beschlossen, dass der FCM ein eingetragener Verein wird. Lange Diskussionen gab es bei der Namensänderung insbesondere bei den älteren Mitgliedern. Der Verein sollte einen seriöseren Namen bekommen, weg vom Image einer Stammtischmannschaft, was sich vorteilhaft auswirkte bei der Stadt Kolbermoor bei der Zuteilung von Trainingsplätzen, Hallenbenutzung und Trainingszeiten. Schließlich einigten wir uns am 5. Januar 2005 auf FC Mangfall Kolbermoor e.V. In all dieser Zeit wurden unzählige Spiele, Turniere und Stadtmeisterschaften gespielt. Ein Highlight war früher die Aiblinger Stadtmeisterschaft, wo wir den Titel auf dem Feld und in der Halle holten. Ebenso gab es tolle Erfolge und Erlebnisse bei weiteren Turnieren wie u. a. in Ebbs, Wörgl, Langkampfen und  in Oberperfuß, bei denen wir zahlreiche Titel gewannen. Danach beschlossen wir, statt vieler Freundschaftsspiele und Turniere, organisiert Fußball zu spielen und machten von 1990 bis 2015 bei der Rosenheimer Stadtmeisterschaft mit. In dieser Zeit war der FCM ab 2004 bis zum Ausscheiden in 2016 erstklassig. Teilweise nahmen wir dort sogar mit 2 Mannschaften am Wettbewerb teil. Zum ersten Mal gewannen wir im Jahr 2012 die Meisterschaft der Rosenheimer Hobbyliga. Bereits 2009 holten wir die Vize-Meisterschaft hinter dem AC Barolo. Im Jahr 2010 gewannen wird erstmals den Supercup gegen den AC Barolo. Gleiches wiederholten wir in den Jahren 2012, 2013 und 2015. Wichtige Turniere waren immer auch der Liga-Pokal, wo wir 2014 und 2015 den Pokal gewannen und jeweils 2007, 2008, 2009 und 2011 Vize-Pokalsieger wurden und die Hallenmeisterschaft bei der wir 2011 und 2012 jeweils Platz 2 erreichten. Aber es wurde bei uns nicht nur Fußball gespielt. Auch Eishockey spielten wir leidenschaftlich gern, oft auf Baggerweihern oder Seen. Zwei Jahre hatten wir dafür sogar Eiszeiten in der Eishalle in Bad Aibling. Das Projekt scheiterte jedoch am zu hohen „Blutzoll“. Die Notaufnahme im Bad Aiblinger Krankenhaus hatte dafür in dieser Zeit Hochkonjunktur. Zwischendurch probierten wir es während des damaligen Booms natürlich auch auf dem Tennisplatz. Bis heute findet ganzjährig regelmäßig jede Woche immer noch ein zwangloser Fußball-Trainingsbetrieb auf dem Feld oder in der Halle statt.  Mit viel „Spaß an der Freud“ kämpfen hier jung und alt um das runde Leder. Was ebenso bis heute Bestand hat ist der Bergsport. Seit Gründung dieser Abteilung im Jahr 2007 finden regelmäßige Wanderungen und Bergtouren statt, wobei auch schon 4-Tausender bestiegen wurden. Natürlich wurde nicht nur gesportelt, es gab und es gibt zahlreiche Ausflüge, Feste und Veranstaltungen. Vereinsausflüge bspw. die Busfahrt nach Rom, Ausflüge nach Gran Canaria, Teneriffa, Kreta und Lanzarote. Hüttenübernachtungen, von denen die Priener Hütte unvergessen ist, als 2 Personen im nächtlichen Einsatz von Hubschrauber und Bergwacht gesucht wurden. Des Weiteren gab es viele Ski- und Weinausflüge. Zwei Faschingsbälle wurden veranstaltet und es gibt regelmäßig jede Woche noch einen Vereinsstammtisch. Aber es gab auch Schattenseiten: 1983 starb Norbert Schmaus in jungen Jahren und viele werden sich noch erinnern, 2004 hat uns Erik Priller und 2015 Klaus Bialek verlassen. Diese 40 Jahre haben die Mitglieder der FC Mangfall Kolbermoor geprägt. Bestand hat von Anfang an bis heute eine Kultur des Miteinanders, der Toleranz und auch der Akzeptanz untereinander. Es zeichnet uns aus, wenn sich auch die neuen Mitglieder bei uns immer wohlfühlen. So sind wir überzeugt, dass wir auch in Zukunft noch viel Spaß miteinander haben werden.

(Text: Gerhard Schreiner, Jochen Prikril)


 
 
 
 


 


 
nach oben